Seiten

Sonntag, 27. März 2016

Frühling in Taipiei

Nach einer gefühlten Ewigkeit an schlechtem und kaltem Wetter ist in Taipei endlich der Frühling angekommen. Das habe ich für einen Spaziergang genutzt und auch um ein bisschen Abschied zu nehmen. Schlussendlich geht es nicht mehr sehr lange bis zu meiner Abreise aus Taiwan. Einerseits finde ich es ein peinlich, seinen Tagesablauf und die Nahrungsaufnahme zu dokumentieren. Aber aus Erinnerungszwecken habe ich mich doch dieser Doku-Spezies angeschlossen (und es hat auch niemand Notiz davon genommen, wie ich meine Nudeln fotografiert habe, alle waren konzentriert über ihre eigenen Schüsselchen gebeugt...) um euch (und auch mir) die letzten Eindrücke  zu zeigen.

Frühlingssonne - endlich nach den langen Wochen des Wartens

Meine alte Wohnung mit zugezogenen Vorhängen - steht wohl noch leer

Die Pfützen zeigen wie lange schlechtes Wetter herrschte. Ansonsten haben die Spaziergänger den Park übernommen.

Yong Kang Street - die Strasse mit ausgezeichnetem Essen. Ich und gefühlte Millionen anderer sind zur Mittagszeit unterwegs.

Scharfer Papayasalat und Shrimps - jammi

Vietnamesische Currynudelsuppe mit Rindfleisch - mein Lieblingsmenü bei meinem Lieblingsvietnamesen - wohl zum letzten Mal bevor es in einem Monat zurück in die Schweiz geht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen