Seiten

Donnerstag, 30. März 2017

Hornopiren - Chaiten - Puyuhuapi

Da ich ein paar Tage offline oder am Fahren war, jetzt ein kleiner Update über die Reise der vergangenen Tage. In Hornopiren ging es auf die Fähre durch den Fjord bis nach Leptepu, wo ein kurzes Überlandstück bis zur nächsten Fähre zu bewältigen war. Während der etwa 3.5 stündigen Fährfahrt war es bewölkt, als wir ankamen, wartete auf der anderen Seite Sonnenschein auf uns. Nach einem 30 minütigen kurzen Übersetzen musste ich dann noch etwa 50 km bis Chaiten zurücklegen. Da habe ich ganz schnell mal eine Pause eingelegt. Nach der Fähre fährt man im Konvoi und das war äusserst mühsam. Wegen dem guten Wetter wirbelt diese Autoflut so viel Staub auf, dass kaum etwas zu sehen ist. Als alle vorbei waren, ging es dann gemütlich und mit Aussicht nach Chaiten. Da tanzt zwar nicht der Bär, aber es ist ein netter kleiner Ort und im Nationalpark kann man ein paar kleinere Wege absolvieren, die Aussicht habt ihr samt Schaf bereits in einem Post gesehen. Die Fahrt nach Puyuhuapi war sehr entspannt, da gibt es nur kleinere Stücke Naturstrasse, der Rest ist perfekt asphaltiert. Hier noch die bildliche Untermalung meiner Erlebnisse:









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen