Seiten

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Te Anau

Mittlerweile bin ich in Te Anau angekommen, und hier geht es schon ein bisschen lebhafter zu und her. Zumindest hat das eine oder andere Geschäft ein bisschen länger als bis 17.00 offen. Nach meiner Cruise geniesse ich einen freien Tag, um all die tollen Erlebisse zu verdauen. Auch das Wetter zeigt sich heute von der freundlichen Seite. Vielleicht setzt sich der Frühling in Neuseeland doch noch durch. Ich drücke die Daumen, dass es so bleibt, morgen habe ich eine Tour an den Milford Sound gebucht. Der Wetterbericht sieht es zwar nicht so rosig, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Und wenn es nicht gut wird, was solls. Wetter ist nun mal Wetter und ich hatte eine so tolle Zeit am Doubtful Sound, dass eh alles aufgewogen ist, was mir das Fiordland noch so bietet.

Deshalb lasse ich mich locker durch den Tag treiben und schaue worauf ich gerade Lust habe. Momentan ist dies eine grosse Tasse Kaffee Latte und ein bisschen bloggen. Nachher vielleicht noch einen Spaziergang. Und ein kleines Apero auf der netten kleinen Terrasse vor meinem Motelzimmer ist sicher auch noch drin. Die Reiserei bekommt mir ausgezeichnet und ich bin voller Energie und Vorfreude auf die kommenden Tage, an denen ich einige reizvolle Aktivitäten auf dem Plan habe.

Meine Luxuskarosse - ein alter Nissan mit 150'000 km auf dem Buckel - meine Schafe und ich werden dann übermorgen wieder on the Road nach Queenstown sein, und da wird wohl einiges an Trubel herrschen. Zumindest gilt dies als der Abenteuerspielplatz der Südinsel. Mal sehen wie mir das bekommt. Denn was man hier in ausreichendem Masse findet ist Ruhe. Es ist unglaublich, wie still alles ist. Da kann man sich so richtig schön entspannen und die Nachtruhe ist ausgezeichnet. In dem Sinne, euch allen ebenfalls einen entspannten Tag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen